HWC Neue Folge 7 (2007/2008)
Im Auftrag der Wirtschaftsgeschichtlichen Forschungsstelle

Die Hamburger Wirtschafts-Chronik bietet ein Forum für Forschungen zur Wirtschafts-, Sozial- und Kommunikationsgeschichte von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart.

 

Aus dem Inhalt:

 

Beiträge

 

FRANK HATJE, KLAUS WEBER: Asien – Europa – Häfen – Hinterländer- Globalisierung (S. 7-16)

 

MARGRIT SCHULTE BEERBÜHL, KLAUS WEBER: Europäische Zentren deutscher „Commercial Empires“: London, Cadiz und Bordeaux (1660-1830) (S. 17-60)

 

TOSHIAKI TAMAKI: Amsterdam, London und Hamburg – A Tale of Three Cities. Niederländische Beiträge zur europäischen Wirtschaft und zum Aufstieg des Empire (S. 61-90)

 

JOJI NOZAWA: Die Einführung europäischer Weine in Japan am Beispiel der niederländischen Faktoreien in Hirado und Nagasaki, 1620-1652 (S. 91-116)

 

TSUKASA MIZUSHIMA: Globaler Handel und binnenwirtschaftliche Entwicklung. Südindische Hafenstädte in der vorkolonialen Zeit (S. 117-50)

 

MIKI SUGIURA: Handelsmetropolen und Warendistribution im Binnenland. Kaufmännische Funktionsaufteilungen und Spezialisierung in den Niederlanden des 18. Jahrhunderts (S. 151-188)

 

SHIGERU AKITA: Die internationale Wirtschaftsordnung in Asien und Hongkong während der 1930er Jahre und 1950er Jahre aus komparativer Perspektive (S. 189-212)

 

FRANK HATJE: Libertät, Neutralität und Commercium. Zu den politischen Voraussetzungen für Hamburgs Handel (1550-1900) (S. 213-248)

 

PIERRICK POURCHASSE: Probleme des französischen Nordeuropahandels im 18. Jahrhundert (S. 249-282)

 

SILVIA MARZAGALLI: Stärken und Schwächen des Atlantik-Handels im 18. Jahrhundert. Der Fall Bordeaux (S. 283-304)

 

Rezensionen

 

Bernstein, Peter L.: Die Macht des Goldes. Auf den Spuren einer Faszination. (Felix Hinz) (S. 305-307)

 

Claudia Schnurmann, Iris Wigger: Tales of Two Cities/Stadtgeschichten: Hamburg und Chicago. (Felix Brahm) (S. 307-309)

 

Jens Ruppenthal: Kolonialismus als „Wissenschaft und Technik“. Das Hamburgische Kolonialinstitut 1908 bis 1919. (Felix Brahm) (S. 309-311)

 

Nina Grunenberg: Die Wundertäter, Netzwerke der deutschen Wirtschaft 1942-1966. (Sven Tode) (S. 312-313)

 
Bildansicht schließenZum Vergrößern anklicken.Zum Vergrößern anklicken.
Herausgegeben von Sven Tode und Frank Hatje
HWC Neue Folge 7 (2007/2008)
Im Auftrag der Wirtschaftsgeschichtlichen Forschungsstelle
Hamburg 2007/2008
Broschur
320 Seiten
0436-7030
19,00; im Abo 16,00; im Studenten-Abo 14,00 Euro
Verlag Hanseatischer Merkur GmbH
Güntherstraße 51   22087 Hamburg
Telefon: 040 / 41 35 20 57, Telefax: 040 / 41 35 20 59
Warenkorb (0)
Ihr Warenkorb wird aktualisiert...